Emlichheimer Tennis-Rookies erst im Finale gestoppt


Vier Emlichheimer "Rookies" (rechts) mit ihren Gastgebern vom BTSV Braunschweig.

Braunschweig. Erst im April diesen Jahres überlegten sich acht Fußballfreunde mit dem Tennis zu beginnen, bzw. wieder beim Tennis einzusteigen. Um Spielpraxis zu bekommen meldeten sie sich sofort beim erstmals in diesem Jahr ausgetragenen TNB Vereinspokal an. Neben weiteren 55 Mannschaften ihrer Leistungsklasse aus Niedersachsen wollten die acht Emlichheimer ihr Glück versuchen und sich mit anderen Teams messen.

Die erste Runde bescherte Ihnen ein Freilos. Keine erhofften Spiele und keine Wettkämpfe. In der zweiten Runde mussten sie zum TC Schüttorf 85 reisen. Die ersten Tennisspiele in der neuformierten Mannschaft standen an. Ein wenig nervös und voller Erwartung reisten sie in die Obergrafschaft. Und mit einem 2:1 Sieg in der Tasche kehrten sie zurück in die Niedergrafschaft. Im Achtelfinale wartete mit dem SV Holthausen-Biene eine Mannschaft aus dem Emsland auf die Herren des TCBW. Sie ließen sich auch dort nichts anbrennen und gewannen gegen das emsländische Team mit 2:1. Im Viertelfinale endlich ein Heimspiel. Auf der heimischen Anlage des TCBW ließen sie den Herren von der Spvg Haste keine Chance. Der 3:0 Erfolg bedeutete den Einzug in das Halbfinale. Wieder ein Auswärtsspiel im Halbfinale. Jetzt ging es bereits bis vor die Tore Bremens. Hatten sie während ihrer Fußballzeit bei Auswärtsspielen nur selten die Grafschaft verlassen, war für die Spieler im Bezug auf Entfernung und Kilometer auch eine ganz neue Erfahrung. Am Ende der Pokalspiele würden 1200 km auf dem Tacho stehen. Gegen den Nindorfer TC entwickelte sich ein spannendes Halbfinale. Alle Spiele, zeitgleich ausgetragen, wurden im Match-Tie-Break entschieden. Am Ende hieß es 2:1 (5:4 Sätze und 32:29 Matches) für die Herren des TCBW. Finale erreicht, ein Traum und ein nicht für möglich gehaltener Erfolg für das neue Herren Team des TCBW rund um Mannschaftsführer Frederik Bußmann. Und wie sollte es anders sein, auch das Finale war ein Auswärtsspiel. BTSV Eintracht Braunschweig hieß der Finalgegner. Eine weite Auswärtsfahrt wartete auf das Team des TCBW. Aber sie dachten sich: Im Finale stehen wir nur einmal und jetzt wollen wir den Pokal. Sport- und Mannschaftsgeist waren geweckt. Sie charterten einen Mannschaftsbus mit Fahrer und sieben Spieler der Mannschaft fuhren quer durch Niedersachsen zum Finale des TNB Vereinspokals nach Braunschweig. Die Geschichte vom Finale ist schnell erzählt: Eine deftige 0:3 Niederlage in zwei Stunden, eingerahmt von einer zehnstündigen An- und Rückreise. Zum ersten Mal wurden dem TCBW Team die Grenzen aufgezeigt. Völlig verdient gewann die Tennisabteilung von Eintracht Braunschweig den TNB Vereinspokal und das ausgelobte Preisgeld. Die Herren des TCBW erkannten den Sieg der Braunschweiger neidlos an und mussten erkennen, dass die Tennisbäume nicht in den Himmel wachsen. Auf dem Tennisplatz kannten die Braunschweiger keinen Pardon und keine Gnade. Umso großzügiger erwiesen sich die Gastgeber nach dem Spiel. Der gesamte TCBW Tross wurde zum Essen eingeladen. Mit ein paar Kaltgetränken im halben Liter Format feierten die Braunschweiger ihren Sieg und die Emlichheimer spülten damit ihren Niederlagenfrust herunter. Ein Wermutstropfen für das glückliche Gewinnerteam und der zweitplatzierten Mannschaft gab es nach dem Spiel. Der Pokal wurde nicht überreicht. Kein Vertreter der TNB hatte sich die Mühe gemacht zum Finale nach Braunschweig zu kommen. Nach Aussagen eines Verantwortlichen des BTSV Braunschweig wurde der TNB bereits eine Woche zuvor in einer E-Mail über den Termin des Finales informiert und das weitere Procedere erfragt. Bis zum Finaltag gab es nur eine automatisch generierte Antwortmail, die den Eingang der Mail bestätigte. Dabei hatte sich der Gastgeber viel Mühe gegeben und das Finale beworben. Beispielhaft die Vorberichterstattung auf der vereinseigenen Homepage und ein Plakat in plattdeutscher Sprache. Eine sehr schöne und liebevolle Referenz für den Gegner aus der Grafschaft.

Mannschaft Frederik Bußmann, Hendrik Bußmann, Mark Ewert, Sebastian Klinge, Pascal Klose, Mario List, Tim Nykamp, Dennis Stroeve

TNB Vereinspokal 2020, Herren Offen LK 20-23 Erste Runde: Freilos Zweite Runde: TC Schüttorf 85 – TCBW Emlichheim 1:2 Achtelfinale: SV Holthausen-Biene – TCBW Emlichheim 1:2 Viertelfinale: TCBW Emlichheim - Spvg Haste 3:0 Halbfinale: Nindorfer TC – TCBW Emlichheim 1:2 Finale: BTSV Braunschweig – TCBW Emlichheim 3:0

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© 2020 Tennisclub Blau-Weiß Emlichheim e.V.